Wer noch für seinen nächsten Ausflug in die schöne Silvanerheimat ein Hotel sucht, ist in Volkach genau richtig. Mitten der Weinberge, am Rande des kleinen Städtchens Volkach, liegt das Sonnenhotel Weingut Römmert. Schon auf den ersten Blick wird klar: Das Thema hier ist Wein. Im Eingangsbereich hängt ein Kronleuchter aus Weinflaschen, hinter der Rezeption befindet sich eine große Grafik mit Weinmotiv und über den Betten steht ein Weinspruch. Auch im Farbkonzept der Inneneinrichtung finde sich das Thema Wein wieder, erklärt Gastgeber Carsten Hinz: etwa das Grün des Blattes, das Rot der Traube und das Gelb der Sonne. Und was darf bei einem Weinhotel auf keinen Fall fehlen? Der Wein in der Minibar und eine umfangreiche Weinkarte im Hotelrestaurant.
Insgesamt hat der Bau des Weinhotels 18 Monate gedauert und rund 24 Millionen Euro gekostet. Das Gesamtvolumen für Hotel und die angrenzende Vinothek betrug rund 30 Millionen Euro. „Davon sind 70 bis 80 Prozent in der Region geblieben“, erklärt Hinz. Der Bauherr habe bewusst Baufirmen im Umkreis beauftragt. Es sei ihm wichtig gewesen, die Region miteinzubeziehen. Das Weingut Römmert mit der angrenzenden Vinothek und „Römmerts Weinwelt“ bilden mit dem Sonnenhotel eine Einheit. „Wir vermarkten die Kollegen vom Weingut mit und umgekehrt“, erklärt Hinz. Das Weingut sei bei Veranstaltungen in der Region sehr aktiv und mache bei seinen Kunden auch Werbung für das Hotel. Im Gegenzug habe das Hotel fast ausschließlich Weine aus dem Weingut Römmert und biete in seinem Rahmenprogramm für Hotelgäste auch Führungen in „Römmerts Weinwelt“ und Weinproben in der Vinothek an. Dabei können die Teilnehmer mit allen Sinnen den Wein erleben und erhalten Informationen.
Das Hotel in den Weinbergen 104 Zimmer, eine riesige Sonnenterrasse, ein 900 Quadratmeter großer Wellnessbereich: Das Sonnenhotel Weingut Römmert in Volkach hat zum ersten September 2019 eröffnet. Vollbetrieb herrscht seit Anfang Oktober.
Gastgeber Carsten Hinz im Empfangsbereich des Sonnenhotels Weingut Römmert.
Foto: DEUS MARKETING / Dominik Schneeberger